Schlaflos im Winterschlaf sind die Tiere in dem unterhaltsamen Buch von Lisa Warnecke Das Geheimnis der Winterschläfer – Reisen in eine verborgene Welt”

Es geht um eines der größten Rätsel der Natur – den Winterschlaf. Wie schaffen es Tiere, die Hälfte des Jahres oder ihres Lebens, kalt und leblos in irgendeiner Höhle herumzuliegen? Die in Frankfurt geborene promovierte Biologin und Forscherin Lisa Warnecke begleitet vier Tiere auf vier Kontinenten durch ihren Winterschlaf. 2014 wurde die Autorin mit dem Forschungspreis der Deutschen Wildtier Stiftung ausgezeichnet. Sie lüftet das Geheimnis des bisher wenig erforschten Phänomens und räumt mit Irrtümern auf, denn Tiere im Winterschlaf schlafen nicht! Im Gegenteil. Sie bauen sogar ein Schlafdefizit auf. Der Winterschlaf hat eine ganz andere und viel wichtigere Funktion als den Schlaf. Warum der Winterschlaf dennoch überlebenswichtig ist und wann die Tiere schlafen, schildert die Autorin eindrucksvoll auf dem neusten Stand der Forschung. Wir begleiten Lisa Warnecke bei ihrer Abenteuerreise in Australien bei den kleinen Beuteltieren, in der Eiswüste Kanadas bei den Fledermäusen, im tropischen Madagaskar bei den Lemuren und in der deutschen Großstadt Hamburg bei ihren Beobachtungen der Igel.

Ein Sachbuch, das uns wie in einem spannenden, persönlichen Reisebericht, viel Wissenswertes über Tiere, Umwelt und Menschen lehrt.

Buchbesprechung in hr2kultur